LEUCHTKUGEL

LEUCHTKUGEL ist ein Benefiz-Fotoprojekt zugunsten von Menschen, die von Blindheit und Augenkrankheiten betroffen sind und sich nicht selbst helfen können. 

Wie soll das Projekt funktionieren?

Zunächst suche ich möglichst viele Menschen, die bereit sind, 30 Minuten ihrer Zeit zu investieren, so dass ich ihre einzigartigen Augen fotografieren kann. Gleichzeitig plane ich eine Ausstellung, wo die Fotos verkauft werden sollen. Der Erlös wird dann gespendet.

Wer bekommt die Spende?

Sicherlich gibt es viele Organisationen, die ebenso aktiv sind. Meine Wahl ist in diesem Fall auf die CBM Christoffel Blindemission Schweiz gefallen.

– Die CBM Christoffel Blindemission ist eine unabhängige christliche Entwicklungsorganisation und weltweit in Entwicklungsländern tätig
(Quelle: www.cbmswiss.ch).

Die CBM ist eine von der Weltgesundheitsorganisation WHO anerkannte Organisation. Sie leitet und unterstützt weltweit viele Hilfsprojekte, in denen nicht nur Blindheit bekämpft wird, sondern in denen auch andere Behinderungen im Fokus stehen.

Was genau wird fotografiert?

Ich fotografiere nur Deine Augen, d. h. Du bleibst unerkannt. Hierzu verwende ich ein Makroobjektiv, um die Einzigartigkeit und die feinen Strukturen der Augen, genauer gesagt der Iris, besser festhalten und zeigen zu können.

Was hast DU davon?

Als Belohnung für Deine Zeit und Deine Unterstützung bekommst Du ein schönes Bild Deiner Augen
Ein gutes Gefühl, denn Du unterstützt mit Deinem Einsatz als Augenmodel gleichzeitig das Benefizprojekt zugunsten von CBM Schweiz.

Wichtig für das Shooting:

– Gute Laune! Lachende Augen sind die schönsten.

– Es handelt sich hier um Makrofotografie, also sieht man absolut alles in und rund um das Auge. Daher ist es wichtig, dass die Augen vor dem Shooting gepflegt werden.

– Make-up ist kein Muss. Ein wenig davon kann die Schönheit der Augen jedoch betonen – also warum nicht?

Hast Du Lust? Möchtest Du mitmachen?

Wähle hier ein Termin und dann legen wir los. Ich freue mich sehr und danke Dir schon jetzt für Dein Engagement.
Herzlich, Azadeh